Snow Canyon State Park, St. George

Der Snow Canyon State Park liegt gleich nördlich der größten Stadt des südlichen Utahs, St. George, und westlich der großen Red Cliffs National Conservation Area. Er wird zu unrecht von den meisten Reisenden links liegen gelassen: Wer die Gegend besucht, fährt meist gleich weiter zum berühmten Zion Nationalpark. Derweil ist der kleine State Park definitiv einen Besuch wert!

Colors of Snow Canyon Faszinierende Steinformationen im Snow Canyon State Park

18. und 19. Mai 2018

Da ich nun schon fast drei Wochen am reisen und wandern bin, habe ich in St George zwei Tage Pause eingeplant. Außerdem werde ich ab hier autolos weiterreisen – bevor ich mein Auto aber zurückgeben kann, muss ich es erst mehrmals waschen. Der Staub der Hole in the Rock Road in Escalante klebt äußerst hartnäckig daran. Ich kaufe auch noch unglaublich viel Essen, da man in St. George ohne Auto praktisch nirgendwo hin kommt und ich genug für die nächsten 10 Tage haben möchte.

Nach über 12 Stunden schlafen (Reisen macht müde) bleibt mir Nachmittags nach den Besorgungen nur wenig Zeit für Erkundungen und so fahre ich nach Norden zum Snow Canyon State Park. Es ist ein eher kleiner Park, bietet aber eine Vielzahl von unterschiedlichen Landschaften zum erkunden und entdecken. Man kann den gesamten Park gut in einem zwei- bis dreitägigen Trip erlaufen, etwas, was ich gerne gemacht hätte: es ist dort furchtbar schön.

Overlooking Snow Canyon Der Blick nach Süden in den Canyon

Wandern im Snow Canyon

Die Landschaft ist spannend und abwechslungsreich. Ich habe vier verschiedene Trails zu einem Loop kombiniert und konnte dadurch Lavahöhlen, ausgetrocknete Wüsten-Flussbetten und versteinerte Sanddünen bewundern.

Patrified Dunes Im Vordergrund sieht man versteinerte Sanddünen, im Hintergrund weiße Sandsteinklippen. Ich dachte fälschlicherweise, ihre Farbe hätte dem Park seinen Namen gegeben.

Unterwegs traf ich nur ein anderes polnisches Paar und eine Frau, es ist also wirklich nicht viel los. Viele fahren auch einfach nur durch den Park und halten an den Picknicktischen an. 

Lava Cave Eine riesige Lavahöhle, die Frau oben vermittelt einen guten Eindruck der Größe

Giant Cactus
Ein riesiger Kaktus 🙂

Nach einiger Zeit verläuft der Weg in einem ausgetrockneten Flussbett, bevor er für kurze Zeit einer Sandpiste folgt, nur um später wieder das Flussbett zu kreuzen. Büsche am „Ufer“ spenden Schatten für eine kurze Brotzeitpause

Dry River Bed Das ausgetrocknete Flussbett

Am besten gefällt mir der Teil über die „Patrified Sand Dunes“, versteinerte Dünen. Der Trail ist hier mit Metallkugeln markiert und führt direkt über die Dünen.

Patrified Sand Dunes Auf der Düne

Patrified Sand Dunes
In der Ferne erkunden zwei Jungs die Dünen

Meine Wanderung dauert genau von 2 bis 4 pm und gefällt mir wirklich gut, auch wenn man teilweise über nervigen Sand laufen muss. Punkt 5 Uhr stehe ich  beim Autoverleiher am anderen Ende der Stadt und Megan, meine Airbnb Vermieterin, holt mich netterweise von dort ab. Öffentliche Verkehrsmittel gibt es natürlich nicht, die Verleihstation ist ja nur am Flughafen… 😉 . Den Abend verbringe ich gemütlich vor dem riesengroßen Fernseher mit Dexter, Staffel 1.

Lage & Hinkommen

Der Snow Canyon State Park liegt nördlich von St. George und beginnt quasi direkt hinter den letzten Häusern der äußeren Stadtteile. Östlich grenzt er an die Red Cliffs National Conservation Area.

Da es in Utah so gut wie keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt, muss man mit dem Auto anreisen. Auf der Straße im State Park darf man nur 20 mph fahren, da immer wieder Tiere überfahren werden. Es gibt zahlreiche Parkplätze, auf denen man kostenlos parken kann.

Im Prinzip braucht man kein Navi, wenn man die Hauptstraße von St. George nach Norden raus fährt ist der State Park ausgeschrieben und man muss nur den Schildern folgen. So habe ich es gemacht, mein Navi hätte mich auf die falsche Straße geschickt, weil ich keine genaue Adresse hatte…

Der Eintritt des Parks beträgt 10$ pro Fahrzeug.

Snow Canyon State Park

Beste Reisezeit

Optimal zum wandern sind der Frühling und der Herbst, im Winter sollte man sich auf Schnee und Kälte einstellen.

Im Hochsommer hat es leicht über 40°, was für ausgedehnte Wanderungen nicht wirklich geeignet ist.

Die besten Trails im Snow Canyon

Ich habe eine Übersichtskarte der Trails des Parks erstellt, meine Wanderung ist orange eingefärbt:

Ich habe aus folgenden Trails einen Loop erstellt: Butterfly, Lava Flow, West Canyon Road, Red Sands, Petrified Dunes. Ich war mit Pausen ca. 2 Stunden unterwegs, also werden das ca. 7 Kilometer gewesen sein. Wie man sieht, gibt der Park also einiges an Wanderkilometern her 😉 . Man bekommt mit der Eintrittskarte auch einen Plan des Parks mit allen Trails und den Meilen.

Mein Loop ist das „Herzstück“ des Parks und sehr abwechslungsreich zu laufen, also perfekt, wenn man nicht viel Zeit hat.

Sehr gereizt hätte mich auch der „Padre Canyon Trail“, auf dem man durch einen breiten roten und zerklüfteten Canyon läuft und den Felsen so ganz nah kommt.

Patrified Sand Dunes

Sonnenaufgangs-Location: Snow Canyon Overlook

Den besten Blick auf den Park hat man am Ende des „Snow Canyon Overlook Trails“, der Trail liegt schon außerhalb des Parks und ist dadurch nicht mehr auf der Karte. Man parkt an der UT 18 beim Parkplatz am Red Mountain Trailhead (hier der Link zu Google) und folgt dann dem Red Mountain Trail bis es nach links zum Snow Canyon Overlook Trail abzweigt.

Ich habe mir die App „Alltrails“ aufs Handy geladen, dort kann man sich nach kostenloser Anmeldung Fotos und Beschreibungen zu den meisten Wanderungen im State Park (und anderswo in den USA) ansehen.

Man sollte immer ausreichend Wasser mitnehmen, da es im Park keine verlässlichen Wasserquellen gibt.

Fazit:

Den Snow Canyon State Park kann ich jedem nur ans Herz legen. 

Ich war nur im nördlichen Teil unterwegs und hier hat man nichts von der nahen Großstadt mitbekommen. Perfekt, um einfach mal rauszukommen und abzuschalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s