Winterwanderung auf die Rotwand

Es ist Winter, die Berge sind nah, wir wollen wandern – doch wohin? Unsere letzte Winterwanderung zur Weilheimer Hütte wurde etwas abenteuerlicher als geplant, sowas wollen wir diesmal vermeiden. Also haben wir uns recht spontan eine einfach klingende Wanderung zur Rotwand ausgesucht. Auf- und Abstieg auf dem selben Weg, die Möglichkeit, etwas abseits noch zu ein paar Almen zu laufen – in der Theorie klang alles super!

Ich habe nur den Aufstieg zur Rotwand getrackt, aber der Gipfel ist ja gleich daneben: Route auf alpenvereinaktiv.com

Harte Fakten:

Anfahrt: Zum Südende des Spitzingsees und bei der Kirche parken (gebührenpflichtig)
Losgehen:
Links vom Fluss (nach Süden gehend) der Valeppstraße folgen, dann ist die Rotwand schon ausgeschildert
Aufstieg:
1-2 Stunden (7 km) zum Rotwandhaus, zum Gipfel nochmal 20 min (insgesamt 900 hm)
Einkehr: Rotwandhaus ganzjährig geöffnet

Gleich vorneweg: Wer verwunschene einsame Winterpfade sucht ist hier eindeutig falsch! Wir hatten zwar gelesen, dass die Strecke zum Rodeln geeeignet ist, aber irgendwie waren wir dann (dummerweise, ich weiß) überrascht, einem breiten präparierten Forstweg zu folgen… 😉 Und es fand eine regelrechte Völkerwanderung zum Rotwandhaus statt.

It's a beautiful day

Wir hatten traumhaftes Wetter, Sonne, anfangs noch etwas Nebel aber später wunderbare Fernsicht. Der Weg verläuft zu Beginn noch im Wald, später hat man dann immer wieder tolle Aussichten auf die umliegenden Berge. Das hat uns dann doch für den langweiligen Weg entschädigt.

Nach einer Stärkung im Rotwandhaus sind wir auf den Gipfel hoch, wir hatten ein ruhiges Fenster erwischt und waren nur mit einem anderen Paar am Gipfel. Vor und nach uns standen die Leute dann wieder Schlange auf dem Weg nach oben…

Der Aufstieg zum Gipfel ist kurz und steil, je später und sonniger desto rutschiger wird es. Beim Abstieg wurde ich ungeduldig, wollte meinen Freund überholen und hab dann etwas zu viel Schwung und dadurch Gewicht nach vorne bekommen. Durch den tiefen Schnee konnte ich mich nicht mehr fangen und hab mich dann einfach „elegant“ über meine Schulter abgerollt, bin durch den Purzelbaum auf meinem Hintern gelandet und konnte entspannt und jauchzend den Hang nach unten rodeln 🙂 . Das muss wohl lustig ausgesehen haben, mein Freund hat mir später erzählt dass der uns entgegenkommende Mann ihn gefragt hat, ob er mit einem Stuntgirl zusammen wäre 😀 . (Kleine Anmerkung: Solch unbedachte Überholmanöver sollte man natürlich nur in sicherem Gelände ausführen, wenn ein Abrutschen nicht tödlich endet… 😉 )

Zurück am Rotwandhaus wollten wir noch einen Abstecher zur Kümpflalm machen. Wir hatten von der Alternativ-Abstiegsroute in einem Buch gelesen, das mit Winterwanderungen ohne Schneeschuhen oder Skiern warb. Obwohl so viel Schnee lag haben wir uns deshalb trotzdem auf Richtung Alm gemacht, aber dann bald gemerkt dass es keinen Sinn macht. Anfangs gab es zwar noch eine Spur, wir sind aber trotzdem immer mal wieder bis zum Knie oder Oberschenkel eingesunken. Dann nach einer Scharte war es komplett ungespurt, wir hatten keine Karte dabei und der Schnee wurde immer weicher. Also mussten wir leider umkehren, insgesamt hat der kurze Abstecher eine Stunde gedauert – im Schnee kommt man halt einfach nur sehr langsam und schwer vorwärts. Aber immerhin haben sich bei dem Abschnitt unsere neuen Gamaschen bewährt 😀 .

Da uns der Alternativweg „versperrt“ war, mussten wir den Rodelweg wieder runterlaufen. Das ging dann ziemlich schnell und schon bald saßen wir wieder im Auto zurück nach München.

Fazit: Ein doch eher langweiliger Weg mit netter Aussicht und schönem Gipfel, gut, um sich für die Wintersaison „einzulaufen“. Generell bevorzugen wir aber eher einsamere Touren und würden nicht nochmal auf die Rotwand laufen.

Wanderung vom 06.01.2018

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Winterwanderung auf die Rotwand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s